FÖRETAGSNAMNET

pro mente reha

Homepage : http://www.promente-reha.at

ÜBERSICHT

Unser Leitbild

pro mente Reha ist die gemeinnützige Gesellschaft zum Betrieb von medizinisch-psychiatrischen Rehabilitationseinrichtungen in Österreich.

Die Rehabilitation zielt auf die bestmögliche Reintegration von Menschen mit psychischen Erkrankungen in das berufliche und soziale Umfeld ab.

Grundlage unserer Arbeit ist dabei das bio-psycho-sozio-kulturelle Modell funktionaler Gesundheit. Unsere medizinischen Leistungen basieren auf der von den Sozialversicherungsträgern vorgegebenen Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität. Der theoretische Hintergrund der Rehabilitation sind die Konzepte der internationalen Klassifikation von Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF, WHO 2001).

Therapeutisch konzentrieren wir uns auf das Wesentliche und arbeiten multi-professionell an dem psychischen und sozialen Gleichgewicht und somit an der Zukunft aller Patientinnen und Patienten. Ziel ist eine gesunde Work-Life-Balance.

Wir pflegen respektvollen Umgang mit der individuellen persönlichen Lebensgeschichte unserer Patientinnen und Patienten. Wir schaffen Möglichkeiten, Fähigkeiten und Potentiale (wieder)zuentdecken und weiterzuentwickeln. Wir bieten Patientinnen und Patienten eine Auszeit vom Alltag mit dem Ziel, neue Lebensperspektiven im Umgang mit ihrer psychischen Erkrankung zu eröffnen.

Ein wertschätzender, respektvoller und achtsamer Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Patientinnen und Patienten ist Grundlage unseres Handelns.

Wir entwickeln das Angebot nach dem Bedarf unserer Patientinnen und Patienten und nutzen dabei den aktuellen Forschungsstand der Wissenschaft der Sozialpsychiatrie sowie die Erfahrungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im Sinne der Nachhaltigkeit werden diese Erfahrungen und Erkenntnisse im Zusammenhang mit der betrieblichen Gesundheitsvorsorge genutzt und fließen in Präventionsprogrammen zur Förderung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz ein. Denn es gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit.

Wir sichern die Qualität und Innovation unserer Dienstleistungen durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellen somit einen qualitativ hochwertigen Standard sicher.

Wir treten aktiv und öffentlich für die gesellschaftliche, insbesondere berufliche, Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen ein - pro mente Reha nimmt hier eine wesentliche Brückenfunktion ein.

Wir stehen für die gesellschaftspolitische Position der Solidarität und Integration durch eine humanistische Grundhaltung.

pro mente Reha handelt konfessionell ungebunden und ist unabhängig von politischen Parteien.

weiss.JPG

ÜBER UNS

Rehabilitationsprogramm

Abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der PatientInnen, werden

  • psychotherapeutische
  • psychopharmakologische
  • ergotherapeutische
  • physiotherapeutische Methoden

angewandt.


Ein/e Facharzt/ärztin für Psychiatrie, ein/e PsychotherapeutIn, ein/e Psychologe/Psychologin und ein/e ErgotherapeutIn begleiten eine Gruppe von PatientInnen über den gesamten Behandlungszeitraum.

Es werden mit dem Patienten/der Patientin gemeinsam Rehabilitationsziele definiert und ein angemessenes, individuelles Behandlungsangebot erstellt.

Ein Schwerpunkt in der letzten Phase der Rehabilitation ist auch die Planung der weiterführenden Behandlung.

Die Behandlung im Rahmen des Rehabilitationsprogrammes bewirkt, dass Menschen den eigenen Gesundungsprozess aktiv mitgestalten.

weiss.JPG

Rehabilitationsziele

Übergeordnete Ziele

  • Verbesserung der Krankheitsbewältigung und die Förderung bzw. Sicherung der Teilhabe am sozialen Leben mit einem Schwerpunkt auf der Erwerbsfähigkeit
  • sich wieder der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen bewusst zu werden

Allgemeine Ziele

  • im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt den dort erzielten Behandlungserfolg sichern oder festigen
  • abklären, wie sich die psychische Erkrankung auf die Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben auswirkt
  • ExpertIn für die Krankheit und deren Behandlung zu werden
  • Folgeerscheinungen und Spätauswirkungen psychischer Erkrankungen verhindern
  • Krankenstände, Krankenhausaufenthalte und Arztbesuche reduzieren
  • die Selbständigkeit und Eigenverantwortung fördern, um den/die PatientIn zu befähigen, seine/ihre Rolle in Familie, Beruf und Gesellschaft wieder einzunehmen
  • die Konfliktfähigkeit und Frustrationstoleranz verbessern
  • Überlastungen am Arbeitsplatz entgegenwirken
  • Beziehungen zu verbessern
  • eigene Grenzen zu erkennen und zu wahren
  • die (Re)Integration in das soziale Netzwerk fördern
  • Ängste abbauen
  • Lebensperspektiven eröffnen

Die pro mente Reha verfügt über mehrere sowohl stationäre als auch ambulante Einrichtungen.

weiss.JPG

Stationärer Aufenthalt

ein stationärer Aufenthalt umfasst 6 Wochen und ist in den nachfolgenden Gesundheitseinrichtungen möglich: Sonnenpark Bad Hall in Oberösterreich, Sonnenpark Neusiedlersee im Burgenland und Sonnenpark Lans nahe Innsbruck in Tirol.

Die Kosten für den Rehabilitationsaufenthalt übernimmt der Versicherungsträger. Menschen, die in der Pensionsversicherung nicht anspruchsberechtigt sind, wie zum Beispiel mitversicherte Angehörige, können beim Krankenversicherungsträger einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Ambulanter Aufenthalt

ist im APR (Ambulante Psychosoziale Rehabilitation) Graz und im APR Salzburg möglich. Im Unterschied zum stationären Aufenthalt geht es hier um Therapie im gewohnten Umfeld. Das Angebot erfolgt wochentags zu vereinbarten Terminen in der Zeit zwischen 8.00 und 18.00 Uhr.

Am Abend kehren die Patientinnen und Patienten in ihre eigenen vier Wände zurück. Ambulante Therapie wird dadurch für Menschen ermöglicht, die aus unterschiedlichen Gründen täglich nach Hause wollen oder müssen.

Stationäre Einrichtungen:

  • Sonnenpark Bad Hall
  • Sonnenpark Lans
  • Sonnenpark Neusiedlersee
  • Psych. Reha St. Veit
  • Sonnenpark Wien (in Planung)

Ambulante Einrichtungen:

  • APR Salzburg
  • APR Graz

weiss.JPG

KARRIERE

Betriebliche Gesundheitsvorsorge

Betriebliche Gesundheitsförderung umfasst alle gemeinsamen Maßnahmen von ArbeitgeberInnen, ArbeitnehmerInnen und Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Ziel ist es, das Bewusstsein für gesundheitliche Zusammenhänge zu schärfen, für Belastungen Lösungen zu finden, Ressourcen zu stärken und den sozialen Rückhalt zu fördern.

pro mente Reha ist die gemeinnützige Gesellschaft zum Betrieb von medizinisch-psychiatrischen Rehabilitationseinrichtungen in Österreich.

Folgen Sie diesem Unternehmen auf: